Zucht/Infos:

Wühltischwelpen nein danke!

Wer kennt nicht diese süßen kleinen hilflosen Gesichter im Internet und dann auch noch zu super billigen Preisen ?

 

Jedes Jahr überzeugen solche Inserate zig Tierliebhaber. 

Grund : Schlecht informiert oder doch der Spottpreis ?

Folge : In der Regel kranke Welpen, die in ihrem jungen Leben keine Chance auf eine artgerechte Sozialisierung hatten.

Bedenken Sie bitte bei solch einer Entscheidung für einen Wühltischwelpen : für jeden gekauften Welpen rutscht ein neuer nach! Sehen Sie es, wie Ware im Handel!

 

Für uns bedeutet züchten, Verantwortung für den Erhalt einer Rasse zu übernehmen. 

 

Unser Ziel ist es daher, wesensfeste, typvolle und vor allem  gesunde Hunde zu züchten. Daher legen wir sehr viel Wert auf die Gesundheit unserer Hündinnen und auch auf den ausgewählten Rüden. Alle Hunde sind auf folgende Erkrankungen getestet : HD, FN und PRA.

Das Wesen der Hunde ist uns ebenso wichtig, daher kommen für uns nur wesensstarke und ausgeglichene Hunde in Frage.

Unsere Hunde sind ein Teil der Familie. Sie leben mit uns im Haus und begleiten uns auch mit auf die Arbeit. Die Welpen werden bei uns im Haus aufgezogen und lernen somit von klein auf den normalen Alltag kennen (Staubsauger, Fernseher, Klingel, Besuch... eben all das was zum täglichen Ablauf gehört)

Wenn die Welpen alt genug sind, dürfen sie mit unserem Rudel das Haus und den Garten erkunden. 

Unsere Welpen werden regelmäßig entwurmt und mit 8 Wochen geimpft und gechipt. Dann erfolgt die Abnahme vom Zuchtwart.

Erst wenn der Zuchtwart sein "OKAY" gibt , können die Welpen die Krabbelkiste verlassen und sind bereit für die große weite Welt.

 

Wir möchten, dass es unseren Welpen in ihrem neuen Zuhause an nichts fehlt. Deshalb bitten wir Sie, die folgenden Fragen mit allen Familienmitgliedern vorab zu besprechen:

1. Ist Ihnen klar, dass der Welpe größer, frecher und auch kostenintensiver wird?

2. Sind Sie bereit, sich mindestens die nächsten ca. 12-14 Jahre um einen Hund zu kümmern?

3. Haben Sie ausreichend Zeit, sich täglich mit dem Hund zu beschäftigen und zu erziehen?

4. Wer ist täglich für den Hund da? Wie lange wäre er alleine? Gerade in den ersten Wochen ist es wichtig, dass der Welpe eine Bezugsperson hat, die immer für ihn da ist.

5. Was ist mit dem Hund während Ihres Urlaubes?

6. Der Cocker ist kein Zwingerhund. Ist Ihnen bewusst, dass er auch Dreck macht und auch riechen kann, wenn er nass ist?

7. Wer übernimmt die Fellpflege? Gerade in dem längeren Fell und den langen Ohren verfängt sich gerne mal das eine oder andere Gestrüpp.

8. Ein Welpe ist noch nicht stubenrein.  Das kann schlaflose Nächte bedeuten. Außerdem wird er wahrscheinlich mehrere Sachen kaputt machen und das für einen längeren Zeitraum. Kommen Sie damit zurecht?

9. Es wäre schön, wenn Sie mit Ihrem Familienzuwachs eine Welpen-/Hundeschule besuchen. Möchten Sie dafür Kosten und Zeit aufbringen?

10. Wie wohnen Sie? Zur Miete? Ist Ihr Vermieter mit der Hundehaltung einverstanden? Haben Sie genügend Platz?

10. Möchten Sie einen Rüden oder eine Hündin?

Ihnen sollte bewusst sein, dass Ihr Hund sehr traurig sein wird, wenn Sie ihn wieder abgeben müssen, nur weil Sie voreilig eine Entscheidung gefällt haben.

Die künftigen Welpenbesitzer dürfen Ihre Hunde gerne öfter ab der 4. Lebenswoche besuchen. So haben Sie schon zu dieser Zeit die Möglichkeit, eine Beziehung zu Ihrem Hund aufzubauen. Außerdem möchten wir gerne einen Einblick in unsere Zucht geben und Ihnen zeigen, wie Ihr Welpe die ersten Wochen verbracht hat.

Wenn Sie also täglich viel Zeit haben und sich die nächsten Jahre verpflichten möchten, bei Wind und Wetter draußen zu sein und einen fröhlichen und sportlichen Familienhund wollen, sind Sie bei uns richtig.

 

Wir behalten uns das Vorkaufsrecht des Hundes bei Besitzerwechsel vor!!!

 

Die Welpen ziehen mit einem Welpenpaket zu ihren neuen Familien:

Sie sind ausgestattet mit:

-Halsband und Leine

- Schmusedecke und Spielzeug

- Trockenfutter

- Welpenmappe mit Infos, Ahnentafel und EU-Heimtierausweis

- Sie sind geimpft, gechipt und mehrfach entwurmt

 

 

 


Der Preis eines Hundes

Ein Cocker-Welpe aus seriöser Zucht vom VDH kostet zwischen 1100€ und 1600€. Im ersten Moment sicher sehr viel Geld, allerdings sollten Sie bedenken, welche Aufgaben ein seriöser Züchter erfüllen muss.


Hier mal ein kleiner Einblick in die Zucht

Um überhaupt mit einer Hündin züchten zu dürfen ist es ein langer Weg. 

 

Kauf und Aufzucht einer Zuchthündin

Ausstellungsbesuche

Zuchtzulassung

HD-Röntgen

Blutuntersuchungen auf Erbkrankheiten

 jährliche Augenuntersuchungen

jährliche Impfungen

Decktaxe


 

 

Die hier gelisteten Punkte sind nur ein kleiner Einblick es folgen jegliche weitere Kosten wie Ultraschall, Futter, Spielzeug, Impfen, Chippen, Wurfabnahme, Ahnentafel, Wäsche usw.

Dazu kommen noch die unbezahlbaren Dinge, denn  für einen Züchter ist es ein 24-Stunden Job. 

 

Jeder Welpe der unser Haus verlässt, nimmt ein Stück unseres Herzens mit. Daher stehen wir unseren Welpenkäufern Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite!